Die Lehrplanstruktur für Niedersachsen ist leider noch im Aufbau. Wenn du uns dabei helfen möchtest, melde dich bitte einfach mit einem Kommentar auf dieser Seite!






Kommentieren Kommentare

Zu locale Niedersachsen:
sr 2018-02-27 14:01:45
Ich würde gerne den Lehrplan für Mathematik in Niedersachsen bearbeiten
Renate 2018-02-28 09:54:24
Hallo @sr,

ja, super, gerne :) !
Das hilft uns beim Serlo-"Kernteam" hier in München sehr, denn nur von Bayern aus die Lehrpläne anderer Bundesländer aufzubauen ist ohne die Fachkompetenz von Menschen vor Ort ein schwieriges und fragwürdiges Unterfangen! ;(

Was die konkrete Vorgehensweise betrifft, so verläuft der Lehrplanaufbau bei Serlo im Wesenlichen in folgenden zwei Schritten:

1. AUFBAU DER ORDNERSTRUKTUR
Jemand, der die entsprechenden (technischen) Rechte auf Serlo hat , muss die Lehrplanordner anlegen; das heißt:
- einen Ordner für die Schulart
- darunter die Ordner für die Klassenstufen (in Bayern ist das immer ein Ordner für jede Klassenstufe, in vielen anderen Bundesländern werden meines Wissens nach im Lehrplan oft zwei Klassen zusammengefasst)
- und darunter Ordner für die verschiedenen Lehrplanthemengebiete
- und in diesen Ordnern jeweils zusätzlich Unterordner für die zugehörigen Aufgaben.

2. ZUWEISUNG DER LERNINHALTE
Diesen Ordnern können nun von jedem Community-Mitglied, das über die entsprechende Sachkenntnis verfügt, zu den Themen passende und auf Serlo bereits bestehende Lerninhalte (also Artikel, Aufgaben, Kurse oder Videos) zugewiesen werden.


Ich habe jetzt - wie du oben vielleicht schon gesehen hast - schon mal die Ordner für die Schularten in Niedersachsen angelegt, soweit ich sie (z. B. auf der Seite des niedersächsischen Kultusministeriums) recherchiert habe
- passt das alles so, zumindest für's Erste?

Für welche Schulart möchtest du denn am Lehrplan arbeiten, und wie sollen wir dabei weiter vorgehen?

Viele Grüße aus München
Renate

PS: Falls du schon einen Vorschlag für die anzulegenden Lehrplanordner usw. hast, den du uns lieber zusenden willst anstatt ihn in den Kommentar zu schreiben, oder falls du aus irgendwelchen sonstigen Gründen (Rückfragen o.ä.) persönlich Kontakt aufnehmen möchtest, hier für alle Fälle meine Serlo-E-Mail-Adresse: renate@serlo.org

(Und natürlich kannst du immer auch an die allgemeine Serlo-E-Mail-Adresse de@serlo.org schreiben.)
sr 2018-03-02 21:44:41
Hallo Renate,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort und die Beschreibung des Vorgehens!

Leider bin ich sehr naiv gewesen: Nachdem ich die Lehrpläne von Niedersachsen intensiv studiert hatte, ohne daraus wirklich schlau zu werden, habe ich schließlich die Lehrpläne von acht Bundesländern verglichen. Es war mir kaum möglich, die Inhalte aus diesen Lehrplänen heraus zu lesen und ich habe tatsächlich keinen Lehrplan gefunden, der so gut strukturiert und nachvollziehbar war, wie der Lehrplan in Bayern. Überall sonst werden alle möglichen Kompetenzen gefordert, während die Inhalte (und deren Umfang) nur noch beiläufig und ungenau erwähnt werden. Die einzelnen Bundeslänger scheinen dabei fleißig voneinander abzuschreiben und ein paar persönliche Noten einfließen zu lassen, was die Sache noch verschlimmert.

Ich frage mich, ob es wirklich sinnvoll ist, bei SERLO diesem Wahnsinn bei der Strukturierung zu folgen. Die nächste Bildungsreform (G9/G8/G9 in Niedersachsen) kommt bestimmt und dann werden die Lehrpläne wieder neu geschrieben. Bayern ist in diesem Fall auch eine Ausnahme, denn alle anderen Bundesländer in Deutschland werden zu unterschiedlichen Zeiten von unterschiedlichen Parteien regiert, die jeweils ihre eigenen politischen Ideen in den Lehrplänen verwirklichen. Ich glaube, es würde eine Menge Energie kosten SERLO nach (fast) jeder Landtagswahl in Deutschland wieder neu anzupassen. Diese Energie wäre meiner Meinung nach besser bei der Erstellung von Inhalten aufgehoben.

Daher würde ich vorschlagen, bei der Grundstruktur zu bleiben, die schon für das Land Bayern besteht und zusätzliche Inhalte (die in anderen Bundesländern zusätzlich verlangt werden) dort hinzuzufügen. Nach meiner Recherche, werden dabei zwar häufig andere Formulierungen verwendet, aber die wesentlichen Inhalte sind mehr oder weniger die gleichen. Ich schlage also vor, die Unterteilung für unterschiedliche Bundesländer wieder aufzuheben. Bisher sind in anderen Bundesländern kaum Einträge erstellt worden, so dass die Umstellung wahrscheinlich noch relativ unkompliziert wäre. Was meint ihr in München dazu?


Renate 2018-03-06 00:26:38
Liebe / lieber sr,

vielen Dank für deine Antwort und die fundierte Auseinandersetzung mit der Thematik!
Gerne will ich deine Gedanken bei Gelegenheit im Team zur Sprache bringen; einstweilen versuche ich erstmal selbst eine Antwort:

Ich kann den Punkt, dass man die ganze "Lehrplan-Mühe" besser in inhaltliche Arbeit investieren sollte, sehr gut nachvollziehen. Und dennoch glaube ich auf der anderen Seite auch, dass es für die Schüler einen ERHEBLICHEN Mehrwert bedeuten kann, wenn die Lerninhalte auch nur einigermaßen passend nach Schularten und Klassenstufen sortiert zu finden sind.

Schwerpunkt der INHALTLICHEN Arbeit muss und soll - da sind wir, glaube ich, uns in der Redaktion einig - der Serlo-Themenbaum sein und bleiben.
Im Themenbaum sind die Inhalte nach mathematischen Sachgebieten geordnet. Hier werden im Normalfall die neuen Aufgaben, Artikel usw. erstellt, ehe sie - sofern sich jemand findet, der es tut - dann einzelnen Lehrplänen (zusätzlich) zugewiesen werden.
Im Themenbaum sollte daher Raum sein für die Lerninhalte ALLER Bundesländer, aller Schularten und aller Klassen. (Und falls du in dem Sinne am niedersächsischen Lehrstoff arbeiten kannst und möchtest, dass du - im Themenbaum - Lerninhalte erstellst, die speziell für Niedersachsen relevant sind und auf Serlo noch fehlen - bitte sehr, sehr gerne!)

Nicht so gut anfreunden kann ich mich dagegen mit dem Gedanken, den bayerischen Lehrplan zu einer Art "Universallehrplan" für alle Bundesländer aufzuweiten. Einmal abgesehen davon, dass ich persönlich das als etwas "bayern-dominant" empfinden würde, soll der Lehrplanbaum ja einem Schüler, der damit überfordert ist, sich selbst die passenden Lerninhalte aus dem Themenbaum herauszusuchen, eine Art "Vertrautheit" vermitteln (so nach dem Motto "Das ist genau das, was wir in der Schule grade machen!"). Aber könnte das ein Universallehrplan noch leisten?

Ich selbst habe serlo-intern vor einigen Monaten damit begonnen, mir über die gezielte Ausweitung von Serlo im Lehrplanbereich Gedanken zu machen. Meine Idee ist nun, dass man dabei mal "probeweise" mit dem Lehrplan des Gymnasiums eines weiteren Bundeslandes, und dort speziell mit dem Lehrplan für die Oberstufe beginnen könnte. Denn gerade was das Abitur betrifft, sehe ich schon politische Tendenzen, hier eine Annäherung zwischen den Bundesländern herbeizuführen.

Was hältst du von diesem Gedanken? Und hättest du gegebenfalls Lust, für Niedersachsen dabei mitzuwirken?

Viele Grüße
Renate
sr 2018-03-15 13:29:57
Hallo Renate,
vielen Dank für deine Erläuterungen. Ich muss gestehen, dass ich den parallelen Aufbau von Themenbaum und Lehrplänen erst durch deine Erklärungen verstanden habe. In dieser Form finde ich es tatsächlich ganz gut. Vielleicht kann man diese "doppelte" Struktur auf der Startseite noch ein wenig besser erklären. Sobald ich Zeit finde, um mich detaillierter mit dem Lehrplan von Niedersachsen zu beschäftigen, würde ich mich wieder melden. Derzeit liegt leider zu viel anderes an...
Antwort abschicken