Um eine beliebige Figur F an einer Geraden g zu spiegeln, werden nacheinander alle charakteristischen Punkte (z.B. Eckpunkte, Mittelpunkte von Kreisen, etc.) an der Geraden gespiegelt und schließlich entsprechend der Gestalt von F verbunden.

Bei den enstehenden Figuren wird im Fall von Punkten von Bildpunkten, bei Figuren von Bildfiguren und bei Geraden von Bildgeraden gesprochen.

Vorgehensweise

  1. Die Eckpunkte nacheinander an der Gerade spiegeln.
  2. Eckpunkte entsprechend der Ausgangsfigur verbinden.

Anmerkung

Bei der Spiegelung von Kreisen wird einfach der Mittelpunkt an der Geraden gespiegelt und der Radius vom zu spiegelnden Kreis übernommen.

Kommentieren Kommentare