Als Partition einer Menge bezeichnet man die Zerlegung einer Menge in Teilmengen , wobei am Ende, jedes Element der Menge in genau einer Teilmenge enthalten sein muss.

Beispiel

Gegeben sei die Menge %%\mathrm A=\left\{1,2,3\right\}%%.

Mögliche Partiionen dieser Menge wären:

%%{\mathrm P}_1=\left\{\left\{1\right\},\left\{2,3\right\}\right\}\;\mathrm{oder}\;{\mathrm P}_2=\left\{\left\{1,2,3\right\}\right\}\;\mathrm{oder}\;{\mathrm P}_3=\left\{\left\{1\right\},\left\{2\right\},\left\{3\right\}\right\}%%.

Eine Menge kann selbst Mengen als Elemente enthalten. %%\left\{1\right\}%% und %%\left\{\left\{1\right\}\right\}%% sind nicht das gleiche.

%%Q=\left\{\left\{1,2\right\},\left\{2,3\right\}\right\}%% ist keine Partition von %%\text{A=}\left\{1,2,3\right\}%%

Kommentieren Kommentare