Grundwert, Prozentwert und Prozentsatz

Du weißt bereits, dass sich Prozentzahlen im Alltag meistens auf einen Grundwert beziehen. Solche Begriffe sind wichtig, um über Prozentrechnung reden zu können. Deshalb werden nun die wichtigsten Begriffe mit einem Beispiel eingeführt:

Ein Eichhörnchen vergräbt 500 Nüsse,

500 Nüsse sind hier der Grundwert G.

von denen es im Winter 400 Nüsse wiederfindet.

400 Nüsse sind hier der Prozentwert W.

Das sind 80% der vergrabenen Nüsse.

80% sind hier der Prozentsatz p.

Der Grundwert G ist die Bezugsgröße (hier 500 Nüsse) für Prozentwert und Prozentsatz. Er entspricht 100%.

Der Prozentwert W hat die gleiche Einheit wie der Grundwert (hier also Nüsse). Der Prozentwert kann kleiner oder auch größer als der Grundwert sein.

Der Prozentsatz p ist das Verhältnis zwischen Prozentwert und Grundwert. Er wird in Prozent angegeben.

Anmerkung:

Der Prozentsatz %%p%% wird hier mit dem Prozentzeichen definiert, also %%p=80\% %% .
An anderer Stelle wird er teils ohne das Prozentzeichen definiert, also %%p=80%% bzw. %%p\,\%=80\% %% .
In Formeln würde in diesem Fall %%p\% %% statt %%p%% stehen.


Kommentieren Kommentare