🎓 Ui, fast schon PrĂŒfungszeit? Hier geht's zur Mathe-PrĂŒfungsvorbereitung.
Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

Hilfsmittelfreier Teil

🎓 PrĂŒfungsbereich fĂŒr Niedersachsen

Weitere BundeslÀnder & Aufgaben:
Mathe- PrĂŒfungen Startseite

Austausch & Hilfe:
PrĂŒfungen-Discord

Wichtig: FĂŒr die Aufgaben hier gelten andere Nutzungbedingungen.

Aufgaben zu PrĂŒfung IGS E 2021, Hilfsmittelfreier Teil. Zum Download hier.

  1. 1

    Aufgabe 1

    1. Ordne jedem der folgenden Texte den zugehörigen Graphen und eine passende Funktionsgleichung zu. (4 BE)

      Du kannst die Objekte anklicken und mit der Maus ziehen.

      BegrĂŒnde deine Zuordnungen des Graphen zu Text III.

      Bild
    2. Gegeben ist die Funktion ll mit l(x)=70−10xl(x)=70-10 x.

      Zeichne den Graphen zu der Funktion ll in das Koordinatensystem. (2 BE)

    3. BegrĂŒnde, weshalb die Graphen der Funktionen hh und ll parallel sind. (1 BE)

  2. 2

    Aufgabe 2

    Bild

    Der abgebildete Pavillon besteht aus einem Quader und einer Pyramide.

    Der Quader hat eine quadratische GrundflÀche.

    Bild
    1. Die Skizze zeigt die Stangen des Pavillons.

      Berechne die GesamtlÀnge aller Stangen. (2 BE)

    2. Berechne die Höhe hsh_{s} eines Dreiecks der Pyramide. (2 BE)

    3. Der Pavillon ist teilweise von Planen bedeckt. Die Planen bedecken vereinfacht betrachtet die vier schrÀgen DachflÀchen und zwei Seiten des Quaders.

      Berechne den gesamten FlÀcheninhalt der Planen. (2 BE)

      (Wenn du b) nicht gelöst hast, verwende hs=2,2 mh_{s}=2{,}2 \mathrm{~m}.)

  3. 3

    Aufgabe 3

    Bild

    In einer Urne liegen 6 weiße und 4 schwarze Kugeln.

    Dorothee zieht zweimal ohne Hinzusehen eine Kugel.

    Die Kugeln werden nicht zurĂŒckgelegt.

    1. Berechne die Wahrscheinlichkeit fĂŒr das Ziehen von zwei weißen Kugeln.

      Gib dein Ergebnis in Prozent an. (3 BE)

    2. Berechne die Wahrscheinlichkeit, dass Dorothee mindestens eine schwarze Kugel zieht. (2 BE)

    3. In einer anderen Urne befinden sich blaue und gelbe Kugeln.

      Insgesamt sind es 10 Kugeln.

      Wenn man aus dieser Urne zwei Kugeln ohne ZurĂŒcklegen zieht, dann betrĂ€gt die Wahrscheinlichkeit fĂŒr zwei blaue Kugeln 29\frac{2}{9}.

      Hanke möchte die Anzahl an blauen Kugeln herausfinden und stellt eine Gleichung auf:

      x10⋅x−19=29\frac{x}{10} \cdot \frac{x-1}{9}=\frac{2}{9}

      ErklÀre Hankes Gleichung. (2 BE)


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0 → Was bedeutet das?