(In diesen Ordner sollen Aufgaben hinein, bei denen man selbst überlegen muss, was zu tun ist (Erweitern? Kürzen? …?) - ohne dass es die Ordnerüberschrift bereits verrät!)

Aufgaben

Die folgenden Brüche sind dadurch entstanden, dass man zunächst mit 5 und dann nochmals mit 6 gekürzt hat. Bestimme jeweils den ursprünglichen Bruch.

Ergänze den fehlenden Zähler oder Nenner!
Zu text-exercise-group 28212: Rückmeldung von der Willy-Brandt-Gesamtschule
Wachter 2015-11-23 17:42:54+0100
Rückmeldung von der Willy-Brandt-Gesamtschule: ein Schüler hat versucht bei den Aufgaben Zahlen einzugeben. Vielleicht sollte man kennzeichnen, dass die Aufgabe auf dem Papier gelöst werden soll oder es wäre ein geeigneter Platz für eine interaktive Aufgabe.
Antwort abschicken
1830=3\dfrac{18}{30}=\dfrac{3}{}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Kürzen und Erweitern von Brüchen

Da der Zähler durch 6 dividiert wird, muss auch der Nenner durch 6 geteilt werden.
1830=35\dfrac{18}{30}=\dfrac{3}{5}
1652=13\dfrac{16}{52}=\dfrac{}{13}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Kürzen und Erweitern von Brüchen

Da der Nenner durch 4 dividiert wurde, muss auch der Zähler durch 4 geteilt werden.
1652=413\dfrac{16}{52}=\dfrac{4}{13}
1535=7\dfrac{15}{35}=\dfrac{}{7}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Kürzen und Erweitern von Brüchen

Da der Nenner durch 5 dividiert wurde, muss auch der Zähler durch 5 geteilt werden.
1535=37\dfrac{15}{35}=\dfrac{3}{7}
2745=5\dfrac{27}{45}=\dfrac{}{5}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Kürzen und Erweitern von Brüchen

Da der Nenner durch 9 dividiert wird, muss der Zähler auch durch 9 geteilt werden.
2745=35\dfrac{27}{45}=\dfrac{3}{5}
5664=7\dfrac{56}{64}=\dfrac{7}{}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Kürzen und Erweitern von Brüchen

Da der Zähler durch 8 dividiert wird, muss der Nenner auch durch 8 geteilt werden.
5664=78\dfrac{56}{64}=\dfrac{7}{8}
Rechne die folgenden Doppelbrüche im Nenner in eine Dezimalzahl um und runde diese, wenn nötig, auf 2 Dezimalstellen:
315\dfrac{3}{\frac{1}{5}}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Doppelbruch

  • Die Zahl oben (der Zähler) bleibt unverändert.
  • Der Nenner (die Zahl unten) soll in seinen Kehrbruch umgewandelt werden.
  • Am Ende multiplizierst du Nenner und Zähler.



315= 3 : 15=351=15\frac{3}{\frac{1}{5}}=\ 3\ :\ \frac{1 }{ 5}= 3\cdot\frac51=15


525\dfrac{5}{\frac{2}{5}}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Doppelbruch


  • Die Zahl oben (der Zähler) bleibt unverändert.
  • Der Nenner (die Zahl unten) soll in seinen Kehrbruch umgewandelt werden.
  • Am Ende multiplizierst du Nenner und Zähler.



Nimm vom Nenner den Kehrbruch und multipliziere diesen mit dem Zähler.
525=552=252\dfrac{5}{\frac{2}{5}}=5\cdot\frac52=\frac{25}2
Wenn du möchtest, kannst du den Bruch noch in eine Dezimalzahl umwandeln.
252=12,5\frac{25}2=12,5

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Doppelbruch


  • Die Zahl oben (der Zähler) bleibt unverändert.
  • Der Nenner (die Zahl unten) soll in seinen Kehrbruch umgewandelt werden.
  • Am Ende multiplizierst du Nenner und Zähler.



Nimm vom Nenner den Kehrwert und multipliziere ihn mit dem Zähler.
1036=1063=603\dfrac{10}{\frac{3}{6}}=10\cdot\frac63=\frac{60}3
Kürze den Bruch: 603=20\frac{60}3=20
Rechne die folgenden Doppelbrüche im Zähler in eine Dezimalzahl um und runde diese, wenn nötig, auf zwei Dezimalstellen.
144\frac{\frac14}4

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Doppelbruch

144\frac{\frac14}4
Multipliziere den Nenner des Doppelbruchs mit dem Nenner des gesamten Bruchs.
116\frac1{16}
Gib das Ergebnis in einer Dezimalzahl an und runde es auf zwei Dezimalstellen
1160,06\frac1{16}\approx0,06
353\frac{\frac35}3

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Doppelbruch

353\frac{\frac35}3
Multipliziere einerseits den Nenner des Doppelbruchs mit dem Nenner des gesamten Bruchs.
315=15\frac3{15}=\frac15
Rechne das Ergebnis in eine Dezimalzahl um.
15=0,2\frac15=0,2
1510\frac{\frac15}{10}

Für diese Aufgabe benötigst Du folgendes Grundwissen: Doppelbruch

1510\frac{\frac15}{10}
Multipliziere einerseits den Nenner des Doppelbruchs mit dem Nenner des gesamten Bruchs.
1510=150\frac{\frac15}{10}=\frac1{50}
Rechne den Bruch in eine Dezimalzahl um.
150=0,02\frac1{50}=0,02
Kommentieren Kommentare