Im Gegensatz zur Fruchtfolge ist Fruchtwechsel die Anbaufolge über mehrere Jahre hinweg.

Dabei werden zuerst Pflanzen mit hohem Nährstoffbedarf (Starkzehrer) angebaut, im Jahr darauf solche mit mittlerem Bedarf (Mittelzehrer) und schließlich eher anspruchslose Pflanzen (Schwachzehrer). Danach folgt eine Ruhephase, in der Gründüngung eingesät werden kann.

Ein einfacher, vierjähriger Fruchtwechsel kann beispielsweise so aussehen:

Grafik Fruchtwechsel

Im frischen Boden finden Starkzehrer alles, was sie an Nährstoffen brauchen. Im Folgejahr ist immer noch genug für Mittelzehrer da. Im dritten jahr wachsen immer noch die anspruchsarmen Leguminosen und bringen sogar neue Nährstoffe in den Boden ein. In den Jahren der Gründüngung kann er sich erholen und weiter Nährstoffe einlagern.

Abb.1: Einfacher, 4-jähriger Fruchtwechsel mit je zwei Hauptkulturen: Die Kulturen rotieren jedes Jahr ein Beet weiter.

Vorteile des Fruchtwechsels

Dieses Prinzip sorgt dafür, dass die angepflanzten Kulturen zum aktuellen Nährstoffgehalt des Bodens passen. Außerdem wird verhindert, dass der Boden zu schnell auslaugt.

Der Fruchtwechsel bezieht sich auf die jeweilige Hauptkultur (die am längsten im Beet steht). Das Prinzip der Mischkultur kann zusätzlich angewendet werden.

Ausnahmen

Tomaten gefällt es, mehrere Jahre hintereinander am gleichen Ort zu stehen. Erdbeeren haben erst im dritten Jahr am gleichen Platz ihren besten Ertrag. Grünspargel kann sogar 8-10 Jahre am gleichen Ort bleiben. All dies gilt allerdings nur, solange der Boden gesund und nährstoffreich ist

Übersicht Stark-, Mittel- und Schwachzehrer

Starkzehrer

Blumenkohl, Brokkoli, Chinakohl, Gurken, Kartoffeln, Kürbis, Lauch, Rosenkohl, Rot- und Weißkohl, Sellerie, Tomaten, Wirsing, Zucchini

Mittelzehrer

Fenchel, Knoblauch, Kohlrabi, Melonen, Möhren, Paprika, Rote Bete, Salate, Schwarzwurzeln, Spinat

Schwachzehrer

Bohnen, Erbsen, Eiszapfen, Feldsalat, Kräuter, Pflücksalate, Radieschen, Winterpostelein, Zwiebeln

Düngerpflanzen sind unter Gründüngung aufgelistet.

Kommentieren Kommentare

Zu article Fruchtwechsel:
Kirsten 2018-02-12 13:37:03
Kann es sein, dass die Darstellung der Fruchtfolge irgendwie verkehrt herum ist? Lt. dem Schaubild folgen die Schwachzehrer auf die Gründüngung usw. oder sehe ich das so falsch?
botho 2018-02-13 17:12:27
Potzblitz! Irgendwie ist da der Wurm drin.
Vielen Dank für den Hinweis!
Kirsten 2018-02-14 12:41:11
Ich wollte doch nur mal zeigen, dass ich alles sorgfältig durcharbeite! ; )
Kati_L 2018-02-14 13:28:04
Grandios, genau deswegen haben wir ein paar kleine Fehlerchen eingebaut ;) Vielen Dank für das Feedback, ist schon behoben :)
botho 2018-02-14 14:15:17
Danke Kati!
Antwort abschicken
Zu article Fruchtwechsel:
buchwalder 2019-02-28 09:20:43
das Schaubild verstehe ich immer noch so, dass auf die Gründüngung die Schwachzehrer folgen, also andersherum als im Text...
Kati_L 2019-03-01 10:28:53
Tja, das ist wohl einfach schwierig darzustellen. ich hab jetzt noch die Bildbeschreibung ausdifferenziert, vielleicht wird es damit klarer... danke für das Feedback! :)
Antwort abschicken