Zweites Forschungsbeispiel (2|2)

Okay, dass der Graph von %%f%% achsensymmetrisch zur %%y%%-Achse sein würde, das war zu erwarten;
denn schließlich sind das ja auch die Graphen von %%q%% und %%p%%.

Und im Unendlichen hat sich offenbar %%q%% gegen %%p%% durchgesetzt - jedenfalls geht der Graph auf beiden Seiten gegen %%+\infty%%.

Graph mit Funktion achsensymmetrisch zur y-Achse

Graph mit drei Funktionen achsensymmetrisch zur y-Achse

Hier siehst du eine Graphik, in der zusätzlich zum Graphen von %%f%% auch die Graphen von %%q%% und %%p%% eingetragen sind.

Man erkennt:

  • Für betragsmäßig kleine %%x%%-Werte (das heißt: %%x%%-Werte in der Nähe der %%0%%) sieht der Graph von %%f%% eher so aus wie der von %%p%%,

während

  • für betragsmäßig große %%x%%-Werte der Einfluss von %%q%% stärker ist.
Kommentieren Kommentare