Bewegung in einer Ebene

Stell dir vor, du bist in einem Raum und du willst zu der Stelle im Raum gehen, wo dein Handy liegt.

Du bist in Eile und hast dich deshalb dafür entschieden, in zwei verschiedene Richtungen direkt zu gehen. Jede dieser beiden Richtungen kannst du jeweils sowohl vorwärts als auch rückwärts gehen. Das hast du aber bereits entschieden, bevor du wusstest, wo das Handy liegt. Kannst du jetzt überhaupt noch zu deinem Handy kommen?

In dem untenstehenden Applet kannst du versuchen, die verschiedenen Punkte, an denen dein Handy liegt, zu erreichen. Du bist der rote Punkt, der Gegenstand ist der lila Punkt.

Kommentieren Kommentare

Zu course-page Bewegung in einer Ebene: Praxisfremdes Beispiel
Renate 2016-04-28 09:40:55+0200
Wenn ich in Eile bin und möglichst schnell zu meinem Handy möchte, will ich mich nicht daran binden lassen, nur entlang zweier vorher festgelegter Richtungen zu gehen.
Das Beispiel ist so, wie es hier steht , ziemlich unrealistisch. Die Bewegung in einem Raum wird in der Praxis eher durch im Weg stehende Gegenstände u. ä. eingeschränkt, aber nicht durch Festlegung von Bewegungsrichtungen durch die sich bewegende Person.

Vielleicht könnte man hier besser auf irgendein Technik-Beispiel (und sei es ein erfundenes) zurückgreifen: ein Robotor / Gerät o.ä., dass mittels Funk oder etwas anderem gesteuert werden kann, aber nur entlang bestimmter vorgegebener Richtungen - oder so ähnlich.
Antwort abschicken