Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

Monosaccharide

Monosaccharide (auch Einfachzucker) sind Bausteine aller Kohlenhydrate, sie entstehen bei der partiellen Oxidation von mehrwertigen Alkoholen und sind Kohlenstoffverbindungen mit mindestens drei C-Atomen, außerdem besitzen sie mindestens eine Hydroxygruppe (OH)(-OH) und eine Carbonlygruppe (CO)(-CO).

Diese Carbonylgruppe kann jedoch sowohl an eine Aldehydgruppe als auch an eine Ketogruppe gebunden sein. Je nachdem, an welcher diese CO-Gruppe bindet, werden diese Saccharide als Aldosen oder Ketosen bezeichnet.

Durch das Eingehen einer Verbindung zwischen zwei Monosacchariden entstehen Disaccharide oder bei mehreren Zusammenschlüssen Polysaccharide.

Zwei der bekanntesten Monosaccharide sind unter anderem die Glucose (Traubenzucker) und die Fructose (Fruchtzucker)

Quellen

    • http://www.chemie.de/lexikon/Einfachzucker.html

    Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
    CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?