Zu text-solution 17779: Lösung zu Aufgabe ID 13425 nicht lehrplankonform
Renate 2015-08-14 13:59:55
Die Lösung hier arbeitet - wie auch zu Beginn dankenswerterweise angegeben - mit der allgemeinen Formel für Zerfallsprozesse.

Meines Wissens nach haben aber die Schüler in der 10. Klasse des Gymnasiums in Bayern diese Formel noch gar nicht gelernt, und auch nicht die natürliche Exponentialfunktion.

Dennoch müssen sie Aufgaben dieser Art lösen können: Sie arbeiten dann mit dem Ansatz f(x)=b*a^x
und errechnen a und b (oder wissen, dass b der Anfangsbestand ist).

Wir sollten, meine ich, besser diese Art Lösung hier ausarbeiten und die bislang hier angegebene (Danke an den Autor dennoch dafür!) vielleicht als alternative Variante dazu angeben.
Was meint ihr?
Felix 2015-08-19 21:39:02
Hallo Renate,
vielen Dank für die hilfreiche Anregung. Ich habe versucht, deinen Vorschlag umzusetzen. Ist es so ok?
Viele Grüße
Felix
Renate 2015-08-20 13:48:38
Vielen Dank, Felix, für die Erstellung des zweiten Lösungswegs!
Dadurch wird, denke ich, die Lösung für manche überhaupt erst "brauchbar" ;).

Eine Anregung hätte ich noch: Wir sollten, meine ich, schon zu Beginn klar machen, dass es ZWEI LÖSUNGSWEGE gibt.
Zum einen kann man das in den beiden Haupt-Überschriften berücksichtigen:
"Lösung 1: Lösung mit Hilfe der allgemeinen Formel für Zerfallsprozesse"
[oder nur: "Lösung 1: Lösung mit der allgemeinen Formel für Zerfallsprozesse" ;)]
....
"Lösung 2: Lösung mit Hilfe der allgemeinen Potenzfunktion"
....
Zum anderen: Was hältst du davon, wenn wir zusätzlich zu Beginn kurz auf die beiden Lösungen hinweisen? Ahnlich wie in der Lösung mit ID 41575, die zur Teilaufgabe ID 41564 der Aufgabe ID 41562 gehört?
Felix 2015-08-22 21:32:01
Hallo Renate,
danke für die Rückmeldung! Ich habe nun - wie von dir angeregt - die einführenden Worte unter "Lösungsstrategie" hinzugefügt. Die jeweiligen Überschriften habe ich jedoch nicht geändert, da sonst je zweimal "Lösung" in einer Zeile steht.
Bei der Bearbeitung ist mir auch aufgefallen, dass die erste Lösungsvariante zwar auf die Formel aus dem Artikel "Zerfallsprozesse" verweist, diese aber nicht verwendet (dort wird ebenfalls die Potenzfunktion beschrieben). Leider bin ich aber nicht mehr dazu gekommen, die erste Lösungsvariante entsprechend anzupassen...
Viele Grüße
Felix
Antwort abschicken