Sind die folgenden Aussagen richtig oder falsch?

Eine Pixelgrafik hat immer das Format JPEG.

Leider falsch. JPEG ist zwar eines der bekanntesten Dateiformate für eine Pixelgrafik, aber bei weitem nicht das Einzige. Es gibt beispielsweise noch die Formate PNG, TIFF, BMP, …

Sehr gut! Eine Pixelgrafik kann in vielen verschiedenen Dateiformaten abgespeichert werden, wie zum Beispiel JPEG, PNG, TIFF, …

Vergrößert man eine Pixelgrafik immer weiter wird sie unscharf. Der Grund dafür ist, dass nur noch einzelne Pixel zu erkennen sind.

Vorsicht! Würde das Bild nie unscharf werden, müsste es auch bei sehr starkem Vergrößern des Bildes immer mehr neue Pixel geben. Das würde bedeuten, ein Bild hätte unendlich viele Pixel und das kann nicht sein.

Sehr gut!

Eine Pixelgrafik besteht immer mindestens aus %%1020 \times 720%% Pixeln. Das entspricht dem HD ready Standard und ist Mindestvoraussetzung für moderne Geräte.

Das ist leider falsch. Moderne Geräte benötigen keine Mindestauflösung, ältere Geräte können jedoch nur eine gewisse Auflösung darstellen.

Richtig!

Anhand der Dateigröße eines Bildes, also wie viel Speicher es benötigt, kann man die Qualität eines Bildes beurteilen.

Leider falsch! Die Dateigröße gibt nicht die Qualität des Bildes an. Möchtest du etwas über die Qualität des Bildes erfahren, musst du dir die Bildauflösung anschauen.

Richtig!