Ungleichung

Eine Ungleichung ist aufgebaut wie eine Gleichung. Statt des " == " werden die zu vergleichenden Terme jedoch durch

  • << (kleiner),

  • \leq (kleiner oder gleich),

  • >> (größer) oder

  • \geq (größer oder gleich)

getrennt.

Das heißt: Während man bei Gleichungen einen (oder mehrere) Wert(e) für xx sucht, sodass die beiden Terme rechts und links des Gleichheitsszeichens den gleichen Wert liefern, werden hier Werte für xx gesucht, sodass ein Term - je nach Zeichen - einen größeren oder kleineren Wert liefert als der andere.

Beispiele

In der folgenden Tabelle sind knappe Beispiele mit Lösungsmenge, aber ohne Lösungweg aufgelistet. Ein ausführliches Beispiel mit Lösungsweg und Erläuterung befindet sich im Artikel Ungleichungen lösen.

Ungleichung

Wahrheitswert

Lösungsmenge

wahr

wahr

falsch

wahr für alle x (allgemeingültig)

wahr für x[;1[x \in [-\infty; 1[, sonst falsch

L={xx<1}L=\{x \vert x<1\} (Menge aller x mit der Eigenschaft x<1x<1)

wahr für x[2;2]x \in [-2; 2], sonst falsch

L={x2x+2}L = \{x\vert-2 \leq x \leq + 2 \} (Menge aller xx mit der Eigenschaft, dass xx zwischen minus und plus 22 liegt)

Arten von Ungleichungen

Art

Beschreibung

Beispiel

lineare Ungleichungen

Die Variable x steht nur im Zähler und hat höchstens den Exponenten 1.(Bemerke: x^1=x)

Bruchungleichungen

Die Variable kommt auch im Nenner vor.

quadratische Ungleichungen

Die Variable kommt mindestens einmal quadratisch (d.h. mit Exponent 2) vor.

Wurzelungleichungen

Die Variable steht unter einer Wurzel.

Potenzungleichungen

Die Variable kommt als Exponent vor.

Die Liste kann noch fortgesetzt werden, im Rahmen dieses Artikels soll die Auswahl der oben genannten Arten jedoch genügen.

Lösen von Ungleichungen

Um über das Lösen von Ungleichungen zu lesen, siehe den Artikel Ungleichungen lösen.

Du hast noch nicht genug vom Thema?

Hier findest du noch weitere passende Inhalte zum Thema:

Artikel


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?