In diesem Artikel geht es um die Beschreibung von Termen durch Worte.

  

In Aufgaben wird meist ein Term oder eine Gleichung in Worten beschrieben, die man als mathematische Terme darstellen und dann ausrechnen oder lösen muss.

Bezeichnungen

Rechenart

Beispiel

1. Operand

Zeichen

2. Operand

Ergebnis

Verb

Addition

%%3+1 = 4%%

1. Summand

plus

2. Summand

Summe

addieren

Subtraktion

%%5-3=2%%

Minuend

minus

Subtrahend

Differenz

subtrahieren

Multiplikation

%%6 \cdot 7 = 42%%

1. Faktor

mal

2. Faktor

Produkt

multiplizieren

Division

%%39:13 = 3%%

Dividend

geteilt durch

Divisor

Quotient

dividieren

Beispiele

Summiere 9 und 3.

Ziehe 3 von 9 ab.

Bilde das 3-fache von 9

Teile 9 durch 3.

%%9+3%%

%%9-3%%

%%9 \cdot3%%

%%9:3%%

Alternative Verben:

dazuzählen, dazunehmen, erhöhen, vergrößern, vermehren um, addieren

verringern um, abziehen, verkleinern, wegnehmen, subtrahieren

vervielfache um, malnehmen, verdoppeln (%%\cdot%%2), multiplizieren

Bilde den dritten Teil von (:3), halbieren (:2), dividieren


  Man verwendet häufig das Ergebnis, um eine Rechenoperation zu beschreiben.

Beispiele:

  • Die Summe der Werte…
  • Die Differenz der Teilergebnisse…
  • Das Produkt der Zahlen…
  • Der Quotient aus Weg und Zeit…

   

Aufgaben  

Aufgabe 1

Ist eine Textaufgabe gegeben, muss man zunächst die Termart (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division) bestimmen. Bei mehreren Sätzen muss man auch auf die Reihenfolge der Sätze achten (zunächst, dann, danach, zum Ergebnis…) Dabei muss man manchmal die Sätze von hinten auflösen.

Um nicht gegen die "Punkt vor Strich" Regel zu verstoßen, ist es sinnvoll immer Klammern zu setzen.

   

Addiere 7 zum Quotienten aus 9 und 3.

Vorgehensweise:

Addiere 7 zum Quotienten aus 9 und 3.

$$(\Box)+(\Box)$$

Beim Term handelt es sich um eine Addition.

Addiere 7 zum Quotienten aus 9 und 3.

$$(\Box)+(7)$$

Der zweite Summand ist 7, weil 7 dazu addiert wird. (Hier sind die Klammern um die 7 nicht nötig, da es sich um eine einzelne Zahl handelt.)

Addiere 7 zum Quotienten aus 9 und 3.

$$(\Box : \Box)+7$$

Beim ersten Summanden handelt es sich um einen Quotienten.

Addiere 7 zum Quotienten aus 9 und 3.

$$(9:3)+7$$

Der Dividend ist 9 und der Divisor ist 3.

 

Nun ist die Aufgabe vollständig in mathematischen Zeichen übersetzt und kann berechnet werden:

%%\left(9:3\right)+7=3+7=10%%

   

Aufgabe 2

In Rätsel kommt oft zusätzlich der Begriff "eine Zahl" vor. Diese Zahl ist dann eine Unbekannte in der Gleichung (z. B. %%x%%). "Eine andere Zahl" ist dann eine weitere Unbekannte (z. B. %%y%%)

    

Beispiel:

Multipliziert man eine Zahl mit 4 und addiert dann 10 dazu, erhält man das sechsfache der Zahl.

  

Vorgehensweise

Multipliziert man eine Zahl mit 4 und addiert dann 10 dazu, erhält man das sechsfache der Zahl.

$$x \cdot 4$$

  

 

Multipliziert man eine Zahl mit 4 und addiert dann 10 dazu, erhält man das sechsfache der Zahl.

$$x \cdot 4 + 10$$

 

Multipliziert man eine Zahl mit 4 und addiert dann 10 dazu, erhält man das sechsfache der Zahl.

$$x \cdot 4 + 10 = 6 \cdot x$$

  

Als Ergebnis bekommt man $$x \cdot 4 + 10 = 6 \cdot x$$

Kommentieren Kommentare

Zu article Termbeschreibungen: Beispielaufgabe zu schwierig
Renate 2015-03-03 00:00:52
Ich finde, das schwierige Beispiel aus "Aufgabe 2" sollte einen Platz in der Serlo-Aufgabendatenbank bekommen; aber als erklärendes Beispiel für einen Artikel ist es meiner Meinung nach zu schwer.

(Mit der Formulierung "eine Zahl" (die dann mit "x" zu übersetzen ist) müssen ja schon Schüler umgehen, die eine Bruchgleichung (auf die das Beispiel ja hinausläuft) noch gar nicht lösen können. )

Hier im Artikel sollte man ein deutlich einfacheres Beispiel bringen; zum Beispiel:
"Multipliziert man eine Zahl mit 4 und addiert dann 10, so erhält man das Sechsfache der Zahl. " - oder so ähnlich.
Renate 2018-07-30 15:56:41
Danke, @emkadys, für die Bearbeitung im von mir vorgeschlagenen Sinne!
Antwort abschicken
Zu article Termbeschreibungen: Fehlende Formulierungen im Artikel Termbeschreibungen
Renate 2015-03-03 00:21:07
Ich denke, es wäre gut, wenn wir auch noch die Formulierungen
- "das ...-fache von..."
- "der ...-te Teil von ..."
mit in den Artikel zu den Termbeschreibungen aufnehmen.

(Außerdem könnte man vielleicht an geeigneter Stelle die Begriffe "vermehrt um", "vermindert um" (oder "verringert um") und "vervielfacht mit" einbringen.
Offenbar sind nämlich diese Formulierungen dem (Alltags-)Wortschatz vieler Schüler eher ein wenig fremd, werden aber sehr oft in Aufgabenstellungen verwendet. )
Renate 2015-03-04 00:29:00
@Tobias: Danke, du hast diese Anregung offenbar mittlerweile berücksichtigt. Ich archiviere die Diskussion daher jetzt, damit hier nicht etwas steht, das nicht mehr aktuell ist und daher irritiert.

(Es wäre daher in künftigen Fällen gut, wenn du kurz einen Antwort-Kommentar schreiben würdest - damit man wenigstens sieht, dass der Beitrag nun möglicherweise nicht mehr aktuell ist.)