Einführung ins Kontospiel

Das Kontospiel läuft wie das Bezahlen mit einem Bankkonto ab: Du kannst Geld bzw. Schulden aufnehmen oder abgeben.

Im Spiel wird das Geld, das du besitzt, durch Guthabenscheine ausgedrückt.

Hast du Schulden, wird das durch Schuldscheine ausgedrückt.

Ein Schuldschein und ein Guthabenschein heben sich gegenseitig auf.

Du kannst es dir z.B. so vorstellen: Du schuldest einem Freund einen Euro (einen Schuldschein). Du hast einen Euro in deinem Geldbeutel (also einen Guthabenschein). Wenn du dem Freund den Euro gibst, seid ihr quitt und du hast weder Schulden noch Guthaben.

Im Spiel kannst du Guthabenscheine bzw. Schuldscheine aufnehmen oder abgeben. Aufnehmen entspricht Plusrechnen und abgeben entspricht Minusrechnen.

Beispiel: Du hast drei Guthabenscheine.

Gibst du 2 davon ab, so hast du noch einen Guthabenschein. Du gibst ab, rechnest also Minus: %%3-2=1%%

Nimmst du jetzt wieder vier Guthabenscheine auf, so hast du nun 5 Guthabenscheine. Du nimmst auf, rechnest also Plus: %%1+4=5%%

Kommentieren Kommentare