Motivation

Verstehe ganau, warum du lernst. Wenn man ein paar Jahre in der Schule verbracht hat, denkt man schnell, man lernt für die nächste Prüfung oder für's Quali oder das Abi. Das stimmt aber nicht. Stell dir lernen stattdessen wie ein Videospiel vor:

Level 1: Grundschule

Lesen und Schreiben und die Grundrechenarten.

Level 2: Unterstufe

Deine Fähigkeiten, die du in Level 1 gemeistert hast ermöglichen es dir, in der Schule Fächer wie Deutsch oder Mathematik zu erlernen. Diese geben dir die Möglichkeit, andere Themenbereiche zu verstehen und zu erkunden.

Level 3: Mittelstufe und weiter

Weil du in Deutsch schon gelernt hast, Texte zu verstehen und zu interpretieren, kannst du in Fächern wie Geschichte Quellen bewerten und Zusammenhänge in der Weltgeschichte erkennen, verstehen wie Kriege ausbrechen oder unter welchen Umständen Revolutionen stattfinden. Mathematik ermöglicht es dir, mit Naturwissenschaften die physische Welt um dich herum zu verstehen und zu erklären.

Level 4: Das echte Leben

Dein Verständnis von Geschichte ermöglicht es dir, aktuelle Entwicklungen zu verstehen und einzuordnen (was bedeutet es, wenn rechtsradikale Parteien in den Landtag ziehen, England die EU verlässt, Nordkorea und die USA mit einander verhandeln? Wie unterscheide ich Fake News von echten Nachrichten?). Dieses wissen ermöglicht es dir, in der echten Welt informierte Entscheidungen zu treffen, zum Beispiel bei Wahlen. In den Naturwissenschaften kannst du Methoden lernen, die Probleme von Krebs bis Klimawandel lösen können.

Level 5: Veränderung bewirken (der Endboss!)

Finde selbst neue Lösungen! Die Menschheit entwickelt sich immer weiter und du kannst diesen Wandel mitgestalten: indem du Zusammenhänge verstehst, kannst du die zugrundeliegenden Systeme beinflussen und die Welt in der du lebst lebst fairer, nachhaltiger oder irgendwie in deinen Augen besser machen!

Kommentieren Kommentare