Zu article Wahrscheinlichkeit:
Gerhardus 2020-11-08 10:20:39+0100
Hier ist ein gefühlsmäßig geäußerter Wunsch (siehe mathe-online.at) zu einer ungeeigneten Definition geworden. Eine sinnvolle Definition knüpft an den Begriff der relativen Häufigkeit (siehe Zugehöriges Thema) an, dessen Basis die einfachen Kolmogorow'schen Axiome sind. Mein Vorschlag: Komplett neu schreiben.
Renate 2020-11-20 23:28:11+0100
Hallo Gerhardus,

ja, in dem Artikel sind ein paar Stellen, denen ich eigentlich so, wie sie dastehen, nicht zustimmen würde.
Danke daher für deinen Kommentar, und dafür, dass du auf diese Weise eine Diskussion dazu anregst!


Aber ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich deinen Kommentar bereits ganz richtig verstehe oder verstanden habe:
Was meinst du genau damit, dass eine sinnvolle Definition der Wahrscheinlichkeit an den Begriff der relativen Häufigkeit anknüpft?

Denkst du da an den Ansatz, die Wahrscheinlichkeit zu definieren als denjenigen Grenzwert, gegen den sich die relative Häufigkeit bei n Versuchen annähert, wenn n gegen Unendlich geht?

Ich vermute zwar eher, das ist gerade nicht das, was du meinst, aber so ganz sicher bin ich mir dann auch wieder nicht.


Vielleicht könntest du nochmal kurz schreiben, damit ich hier mehr Klarheit bekomme?

Viele Grüße
Renate

PS: Und bitte entschuldige, dass du erst jetzt Antwort bekommst - ich habe den Kommentar eigentlich schon früher gesehen und wollte dir schreiben ... :(
Aber manche Dinge kann man eben auch nicht einfach so nebenbei und auf die Schnelle erledigen - mit solch einem Diskussionsbeitrag wie deinem muss man sich schon ernsthafter befassen.

Antwort abschicken