🎓 Ui, fast schon Prüfungszeit? Hier geht's zur Mathe-Prüfungsvorbereitung.
Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

Pflichtteil - Stochastik

🎓 Prüfungsbereich für Niedersachsen

Weitere Bundesländer & Aufgaben:
Mathe- Prüfungen Startseite

Austausch & Hilfe:
Prüfungen-Discord

Wichtig: Für die Aufgaben hier gelten andere Nutzungbedingungen.

  1. 1

    Aufgabe P1

    1. Bild

      Die Abbildung zeigt den Graphen der

      Funktion ff mit f(x)=abxf(x)=a \cdot b^{x} mit a>0a>0 und b>0b>0.

      Bestimmen Sie die passenden Werte von aa und bb. (3 BE)

    2. Der Graph der in R\mathbb{R} definierten Funktion gg mit g(x)=3xg(x)=3^{x} wird um 2 in negative xx-Richtung verschoben.

      Zeigen Sie, dass der dadurch entstehende Graph auch durch eine Streckung des Graphen von gg in yy-Richtung erzeugt werden kann. (2 BE)

  2. 2

    Aufgabe P2

    1. Eine ganzrationale Funktion ff hat die Nullstellen 1, 2 und -3.

      Geben Sie eine Funktionsgleichung für ff an. (2 BE)

    2. Für eine Funktion hh gilt: h(x)=x22x24h^{\prime}(x)=x^{2}-2 x-24

      Bestimmen Sie die Extremstellen des Graphen von hh. (3 BE)

  3. 3

    Aufgabe P3

    Gegeben ist die in R\mathbb{R} definierte Funktion ff mit f(x)=x2f(x)=x^{2}.

    Bestimmen Sie diejenige reelle Zahl mm mit m<0m<0, für die der Graph von ff und die Gerade mit der Gleichung y=mxy=m \cdot x eine Fläche mit dem Inhalt 36 einschließen. (5 BE)

  4. 4

    Aufgabe P4

    In einer Gemeinde gab es beim Streit um ein neues Bauprojekt eine Befragung. Von den Teilnehmenden waren 70%70 \% älter als 35 Jahre. 60%60 \% der höchstens 35-Jährigen und 20%20 \% der über 35-Jährigen, die an der Befragung teilnahmen, stimmten gegen das Bauprojekt.

    1. Bestimmen Sie das Ergebnis der Befragung. (3 BE)

    2. Bestimmen Sie unter den Teilnehmenden, die für das Projekt stimmten, den Anteil der höchstens 35-Jährigen. (2 BE)

  5. 5

    Aufgabe P5

    Bild

    Für ein Zufallsexperiment wird eine Zufallsgröße XX festgelegt, welche die drei Werte 22, 55 und 88 annehmen kann. In der Abbildung ist die Wahrscheinlichkeitsverteilung von XX dargestellt.

    kk

    2

    5

    8

    P(X=k)P(X = k)

    0,20{,}2

    1. Geben Sie die in der Tabelle fehlenden Werte an.

      Berechnen Sie den Erwartungswert von XX. (3 BE)

    2. Das Zufallsexperiment wird zweimal unter gleichen Bedingungen durchgeführt.

      Dabei wird jeweils der Wert der Zufallsgröße XX notiert.

      Bestimmen Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass das Produkt dieser beiden Werte

      den Wert 1010 ergibt. (2 BE)


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0Was bedeutet das?