ūüéď Ui, fast schon Pr√ľfungszeit? Hier geht's zur Mathe-Pr√ľfungsvorbereitung.
Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

Aufgaben zu Diagrammen

  1. 1

    Von 322 Sch√ľlern haben 154 einen eigenen Computer, 142 einen Computerzugang in der Familie (aber keinen eigenen Computer), 8 haben einen Computerzugang in der Schule, 8 einen Computerzugang bei Freunden und 10 haben keinen Computerzugang.

    Stelle die verschiedenen Arten des Computerzugangs in einem Diagramm dar.

  2. 2

    Das Diagramm zeigt, wie viel Benzin sich zu jedem Zeitpunkt einer Reise im Tank eines Fahrzeugs befindet.

    Diagram zu Aufgabe 3
    1. Beschreibe knapp, was um 16:00 Uhr geschieht.

    2. EWie viele Liter Benzin hat das Auto auf der Reise von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr verbraucht?

      l
  3. 3

    Mit den Worten ‚ÄĚIm Jahr 2002 mussten wir zwar Verluste hinnehmen, aber wie Sie sehen, ging es 2003 wieder steil bergauf‚Äú legt der Vorstand einer Firma dem Aufsichtsrat folgende Diagramme vor. Was w√ľrdest du als Aufsichtsrat dem Vorstand antworten?

    Diagramm zu Aufgabe 5
  4. 4

    In der Klasse 6e sind 28 Sch√ľler.

    1. In der ersten Mathematikschulaufgabe, die sehr leicht war, ergab sich folgende Notenverteilung:

      1

      2

      3

      4

      5

      6

      11

      9

      6

      1

      1

      0

      Stelle die Notenverteilung in einem Balkendiagramm dar und berechne die Durchschnittsnote.

    2. Nach dem Erfolg der ersten Schulaufgabe glaubten viele Sch√ľler, dass man in Mathematik nicht viel lernen muss. Promt fiel die zweite Schulaufgabe sehr schlecht aus:

      1

      2

      3

      4

      5

      6

      1

      2

      6

      10

      5

      4

      Stelle die Notenverteilung wieder in einem Balkendiagramm dar und berechne die Durchschnittsnote.

    3. Die Durchschnittsnote der dritten Schulaufgabe war genau 3.

      Finde eine mögliche Notenverteilung, in der jede Note von eins bis sechs mindestens einmal vorkommt und zeichne das Balkendiagramm der Verteilung.

  5. 5

    Das Diagramm zeigt, wie viele Millionen Tonnen G√ľter 1998 √ľber die wichtigsten Alpenp√§sse transportiert wurden. Es ist aufgegliedert nach Verkehrsmittel und durchquertem Alpenland.

    Diagramm zu Aufgabe 8
    1. Welche G√ľtermengen wurden mit der Bahn transportiert?

      Mio. t
    2. Stelle dir vor, die gesamten 100 Millionen Tonnen G√ľter werden auf Lkw mit jeweils 20 t Nutzlast und 12 m L√§nge verteilt. Wie viele Kilometer w√§re diese Lkw-Schlange lang, wenn die Fahrzeuge l√ľckenlos aneinandergereiht werden?

      km
    3. Bei den Zahlenangaben im Diagramm handelt es sich um Werte, die auf ganze Millionen gerundet sind. Um wie viele Tonnen kann die G√ľtermenge, die 1998 mit Lkw √ľber die wichtigsten Alpenp√§sse in der Schweiz tats√§chlich transportiert wurde, vom Wert im Diagramm maximal abweichen?

  6. 6

    Zeichne ein Kreisdiagramm zu folgenden Angaben:

    In einer Schulklasse stammen 13 Sch√ľler aus Dillingen, je 1 aus Lauingen und Syrgenstein, je 3 aus Gundelfingen und Wittislingen, 7 aus H√∂chst√§dt und 2 aus Holzheim.


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0 ‚Üí Was bedeutet das?