Geltende Ziffern sind alle von Null verschiedenen Ziffern sowie Zwischen- und Endnullen. Dabei wird das Komma nicht beachtet.

Man bezeichnet diese auch als gültige Ziffern oder signifikante Stellen.

Sie werden in den Naturwissenschaften verwendet, um auf Messfehler und Ungenauigkeiten einzugehen.

Bestimmung von geltenden Ziffern

Um die Anzahl der geltenden Ziffern zu bestimmen, geht man folgendermaßen vor:

  1. Die vorangehenden Nullen werden nicht mitgezählt.
  2. Zähle ab der ersten von der Null verschiedenen Ziffer.
  3. Zähle bis zur letzten angegebenen Ziffer.

Beispiele

Zahl

Geltende Ziffern

Erklärung

%%35%%

%%2%%

1. Keine vorangehende Null

2. & 3. Insgesamt zwei angegebene Ziffern

%%0,04%%

%%1%%

1. Zwei vorangehende Nullen (werden nicht mitgezählt)

2. & 3. Eine weitere angegebene Ziffer

%%15,0%%

%%3%%

1. Keine vorangehende Null

2. & 3. Drei weitere angegebene Ziffern (Endnull wird mitgezählt)

%%0,00380900%%

%%6%%

1. Drei vorangehende Nullen (werden nicht mitgezählt)

2. & 3. Sechs weitere angegebene Ziffern (Zwischen- und Endnullen werden mitgezählt)

Geltende Ziffern von Zahlen in Potenzschreibweise

 

Wenn die Zahl in Zehnerpotenzschreibweise angegeben ist, so kann man die geltenden Ziffern mit der derselben Vorgehensweise bestimmen. Man beachtet hierfür nur die Zahl vor der Zehnerpotenz.

Zahl

Geltende Ziffern

Erklärung

%%35\cdot10^5%%

%%2%%

Nur die %%35%% wird beachtet, deshalb selbes Ergebnis wie im obigen Beispiel

%%3500000%%

%%7%%

Keine Zehnerpotenz angegeben, deshalb Vorgehensweise wie oben

%%4,07\cdot10^{-5}%%

%%3%%

Nur die %%4,07%% wird beachtet, damit Vorgehensweise wie oben

%%0,0000407%%

%%3%%

Keine Zehnerpotenz angegeben, deshalb Vorgehensweise wie oben

Man sieht, dass durch Umschreiben großer Zahlen mit der Potenzschreibweise die Anzahl der geltenden Ziffern verringert werden kann.

Bei kleinen Zahlen verändert sich durch die Potenzschreibweise die Anzahl der geltenden Ziffern nicht. Man verwendet diese hier nur zur Übersichtlichkeit.

Rechnen mit geltenden Ziffern

Allgemein gilt, dass das Runden der letzte Schritt einer Rechnung ist. So verhindert man, dass sich mehrere Rundungsfehler zu einem größeren Gesamtfehler zusammensetzen. In der Physik ist die Anzahl der geltenden Ziffern beim Endergebnis meistens dadurch feststellbar, indem man aus allen gegebenen Größen diejenige mit den wenigsten geltenden Ziffern hernimmt.

Kommentieren Kommentare

Zu article Geltende Ziffern:
nees 2018-09-19 13:59:31
Hallo, laut diesem Artikel gilt:
25,2 (3 geltende Ziffern) *4 (1 geltende Ziffer) =100,8 = 1 (1 geltende Ziffer).
Irgendwie nicht logisch, oder?
sabi21 2018-09-19 15:14:04
Hi, vielen Dank für deinen Kommentar!
Du hast recht damit, dass in deinem Beispiel die geringste Anzahl an geltenden Ziffern 1 ist. D.h. das Ergebnis muss auch auf eine geltende Ziffer gerundet werden. Allerdings schreibst du in der Physik streng genommen 100 als 1*10^2 und damit hat dein gerundetes Ergebnis die richtige Anzahl an geltenden Ziffern. Dann ist es nicht mehr im Widerspruch zum Artikel ;)
Antwort abschicken