Fruchtwechsel planen

Langfristig gilt es bei der Anbauplanung auch noch den Fruchtwechsel zu beachten.

  • Finde heraus, zu welcher Pflanzenfamilie deine Hauptkulturen aus dem Vorjahr gehören.

  • Notiere dir für jedes Beet, ob es mit Stark-, Mittel- oder Schwachzehrern besetzt ist.

  • Probiere aus, wie sich die Kulturen im nächsten Jahr am besten rotieren lassen, so dass auf Starkzehrer Mittelzehrer folgen, darauf Schwachzehrer und dass sich eine Gründüngungsphase anschließen kann.

Der Fruchtwechsel richtet sich immer nach der Hauptkultur.

Kommentieren Kommentare