Donator-Akzeptor-Prinzip

Die Grundlage für RedOx-Reaktionen ist das Donator-Akzeptor-Prinzip. Dieses kennt ihr bereits von Säure-Base Reaktionen. Wenn ihr dennoch eine kurze Wiederholung wollt ist diese Seite das Richtige für euch.

Bei dem Donator-Akzeptor-Prinzip handelt es sich um ein wichtiges Prinzip aus der Chemie. Die Grundlage des Prinzips ist es, dass in einer Reaktion ein Teilchen (Proton, Elektron, etc.) von einem Reaktionsteilnehmer (Donator) auf den anderen (Akzeptor) übertragen wird.

In der folgenden Graphik wird das Prinzip auf Säure-Base und auf RedOx-Reaktionen angewandt.

Hier kann man erkennen das bei der Säure-Base Reaktion ein Proton (HH) von der Säure 1 an die Base 2 abgegeben wird. Die Elektronen welche bei der RedOx-Reaktion vom Schwefel zum Kaliumchlorat wechseln sind in dieser Darstellung nicht zu sehen. Wie man den Wechsel trotzdem veranschaulichen kann lernst du in den nächsten Seiten.

Schaubild Donator-Akzeptor-Prinzip

Ohne das Donator-Akzeptor-Prinzip wäre eine Redoxreaktion gar nicht erst möglich, da eine Redoxreaktion einen Elektronenübergang darstellt. Es braucht sozusagen ein "geben und nehmen" zwischen den Atomen der RedOx-Teilnehmer, da jedes für seinen energetisch stabilsten Zustand ein Elektronenoktett in seiner Elektronenkonfiguration anstrebt.

Diese Art der Reaktion kommt also, wie die meisten Chemischen Reaktionen, nur zustande, weil alle Reaktionsteilnehmer ihren Edelgaszustand (Elektronenoktett) anstreben.


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?