Zahlengerade

Die Zahlengerade veranschaulicht Zahlen als Punkte auf einer Geraden. Sie wird vor allem dazu benutzt, um Zahlen und deren Abstände zueinander zu veranschaulichen, um Addition und Subtraktion grafisch darzustellen oder auch um Intervalle aufzutragen. Betrachtet man nur positive Zahlen, so spricht man von einem Zahlenstrahl.

Die Zahlengerade

Die Zahlengerade wird durch die Zahl 00 in zwei Teile geteilt. Auf der rechten Seite befinden sich die positiven Zahlen, auf der linken Seite die negativen Zahlen. Benötigt man keine negativen Zahlen, kann man die Zahlengerade auch bei 00 beginnen lassen. In dem Fall geht die Zahlengerade nur nach rechts weiter und man spricht von einem Zahlenstrahl.

Applet Zahlengerade

Verschiebe den Regler um verschiedene natürliche Zahlen auf der Zahlengerade darzustellen.

Übungsaufgabe

Trage die 1-1 und 33 auf einer Zahlengerade ein. Welche Zahl liegt in der Mitte der beiden Zahlen auf der Zahlengerade?

Rechnen mit der Zahlengerade

Die Zahlengerade kann auch benutzt werden um Additionen und Subtraktionen von ganzen Zahlen durchzuführen. Um zwei Zahlen mit der Zahlengerade zu addieren/subtrahieren, geht man wie folgt vor:

  1. Suche die erste Zahl auf der Zahlengerade

  2. Betrachte die zweite Zahl:

    • handelt es sich um eine Addition einer postiven Zahl, so geht man um deren Wert nach rechts.

    • handelt es sich um eine Subtraktion einer positiven Zahl, so geht man nach links.

Addieren/subtrahieren wir eine negative Zahl, geht es jeweils genau in die entgegengesetzte Richtung.

Beispiel:

Berechne 2+5-2+5.

Schritt 1: Suche 2-2 auf der Zahlengerade.

Schritt 2: Es handelt sich um eine Addition einer positiven Zahl, also gehe um 55 nach rechts.

Schritt 3: Die Lösung ist somit: 2+5=3-2+5=3

Übungsaufgabe

Berechne 343 - 4 auf der Zahlengerade.

Zahlengerade für große Zahlen

Damit man keine meterlange Geraden zeichnen muss, um große Zahlen darzustellen, kann man die Zahlengerade skalieren. Das heißt, anstatt jede Zahl zu markieren, kann man zum Beispiel jede 5te, 10te, 100ste oder jede 1000ste markieren, wenn nur 5er, 10er, 100er oder 1000er Zahlen auftauchen. Man kann auch große Skalen benutzen, wenn man Zahlen nur gerundet auftragen will.

Will man zum Beispiel die Rechnung 1000+4000-1000 + 4000 durchführen, so benötigt man eine sehr lange Gerade. Selbst wenn man jede Einheit nur 1 mm lang zeichnet, wäre die Gerade mindestens 4000 mm lang nach Rechts, 1000 mm lang nach Links. Das sind insgesamt 5000 mm, also 5 Meter! Markiert man stattdessen jede 1000ste Zahl, bekommt man eine angenehme Länge.

Zahlengerade für Bruchzahlen

Mit Zahlengeraden kann man auch Brüche veranschaulichen. Um einen Bruch auf der Zahlengerade darzustellen kann man wie folgt vorgehen:

  1. Falls es sich um einen gemischten Bruch handelt, wandelt man den Bruch in einen nicht gemischten Bruch um.

  2. Man teilt jede Strecke zwischen zwei Zahlen in kleinere Teile. Der Nenner des Bruches zeigt an, in wie viele Teile man sie teilen muss.

  3. Vorzeichen des Bruches beachten:

    • Ist der Bruch positiv, so geht man vom Nullpunkt aus um den Wert von Zähler nach rechts.

    • Ist der Bruch negativ, so geht man vom Nullpunkt aus um den Wert von Zähler nach links.

Beispiel

Stelle 2142\tfrac{1}{4} auf einer Zahlengerade dar.

Schritt 1: 2142\tfrac{1}{4}  ist ein gemischter Bruch. Forme ihn um in 94\tfrac{9}{4} .

Schritt 2: Der Nenner ist 44, also teile diese Strecken in 44 Teile.

Schritt 3: Der Bruch ist positiv, und der Zähler ist 99, also gehe vom Nullpunkt aus 99 Schritte nach rechts.

Übungsaufgaben

Weitere Aufgaben zum Thema findest du im folgenden Aufgabenordner:
Zahlenmengen und Zahlengerade


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0.Was bedeutet das?