🎓 Ui, schon Prüfungszeit? Hier geht's zur Mathe-Prüfungsvorbereitung.
Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

Zusammenfassen von Termen

Terme enthalten unterschiedliche Rechenoperationen wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Manche Teile von Termen kann man zusammenfassen, um so den Term zu vereinfachen.

MerkeÄquivalenz von Termen

Zulässige Vereinfachungen von Termen verändern den Termwert für keine einsetzbare Variable. Das bedeutet, der vereinfachte Term ist gleichwertig oder äquivalent zum Ursprungsterm. Terme sind äquivalent, wenn man ein Gleichheitszeichen dazwischen schreiben kann.

Zusammenfassen von Summen

Hast du zum Beispiel den Term x+x2+x3+2x2+x3x+x^2+x^3+2x^2+x^3 gegeben, könnte man sich die Variable xx als eine Strecke der Länge xx vorstellen. x2x^2 wäre dann, wie der Name schon sagt, das Quadrat von xx und x3x^3 wiederum ein Würfel der Seitenlänge xx.

Bild

Du kannst sehen, dass du einen Strich nicht zu einem Quadrat hinzuzählen kannst. Du kannst nur die Quadrate und die Würfel zusammenzählen und erhältst insgesamt:

Bild

Die Rechnung ergibt:

Weiter kannst du sie nicht zusammenfassen!

Beachte

Nur gleiche Variablen in der gleichen Potenz dürfen zusammengefasst werden!

Wenn du zwei verschiedene Variablen xx und yy in deinem Term hast, kannst du auch nur Teile mit den gleichen Variablen und jeweils gleichen Potenzen zusammenfassen!

Beispiel:

Hier kannst du nur die beiden Teile mit xyxy zusammenfassen. Beachte, dass vor dem 2xy2xy ein Minus als Vorzeichen steht!

Weiter kannst du auch diesen Term nicht zusammenfassen!

Es kann hilfreich sein, sich Teile des Terms mit gleichen Potenzen und Variablen in verschiedenen Farben zu markieren um den Term anschließend umzuformen.

Beispiel:

Zusammenfassen von Produkten

Bei Produkten können auch Teile mit unterschiedlichen Potenzen oder Variablen zusammengefasst werden.

Wenn du zum Beispiel den Term 2x4xy2x \cdot 4xy zusammenfassen möchtest, kannst du auch schreiben:

umgestellt mithilfe des Kommutativgesetzes und der Potenzregeln erhältst du:

Beachte dabei unbedingt die Vorzeichen der Faktoren! Minus mal Minus ergibt Plus und Minus mal Plus ergibt Minus.

Beispiel:

Umstellen ergibt diesmal (das Minus bleibt bei einem der Faktoren aus der Klammer stehen):

Diesmal ergibt 2(7)(3)2 \cdot (-7) \cdot (-3) eine positive Zahl, nämlich 4242. Der Term ist zusammengefasst:

Übungsaufgaben

Weitere Aufgaben zum Thema findest du im folgenden Aufgabenordner:
Aufgaben zum Zusammenfassen von Summentermen

Du hast noch nicht genug vom Thema?

Hier findest du noch weitere passende Inhalte zum Thema:

Artikel

Kurse


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0Was bedeutet das?