🎓 Ui, fast schon PrĂŒfungszeit? Hier geht's zur Mathe-PrĂŒfungsvorbereitung.
Springe zum Inhalt oder Footer
SerloDie freie Lernplattform

2019

Die Aufgabenstellung findest du hier als PDF.

Kleine Änderungen der Aufgabenstellung durch Übertragung in ein digitales Medium sind kursiv markiert.

  1. 1

    Berechne.

    1. 10,5−2,9=10{,}5−2{,}9=


    2. −(−1)+(−1+1)−1=−(− 1)+(−1+1) − 1=


    3. 1 45⋅52=1\ \frac{4}{5}\cdot\frac{5}{2}=


    4. 2,5−0,5⋅3=2{,}5-0{,}5⋅3=


  2. 2

    Die in den KĂ€stchen dargestellten GrĂ¶ĂŸen können auch in einer anderen Einheit angegeben werden. Ordne jeweils die zusammengehörigen KĂ€stchen zu.

  3. 3

    Gib den grau eingefĂ€rbten Bruchteil des WĂŒrfelnetzesals Bruch an. Dabei dĂŒrfen fĂŒr ZĂ€hler und Nenner nur natĂŒrliche Zahlenverwendet werden.

    Gib den eingefÀrbte Bruchteil an. Schreibe dein Ergebnis in das Eingabefeld. (Trage zum Beispiel die Zahl 12\frac{1}{2} als 1/2 ein.)

    Bild

  4. 4

    Ordne die BrĂŒche 16\frac{1}{6}, 43\frac{4}{3}, 23\frac{2}{3} und −53-\frac{5}{3} der GrĂ¶ĂŸe nach.

  5. 5

    Gegeben ist der Term T(x)=2x–1T(x) = 2x – 1 (G=QG = \mathbb Q).

    VervollstÀndige die Wertetabelle durch Berechnung der Termwerte.

    Bild
  6. 6

    Gib alle natĂŒrlichen Zahlen an, die zwischen 73 und 102 liegen und sowohl durch 5 als auch durch 3 teilbar sind.

    Die gesuchten Zahlen sind..

  7. 7

    Berechne den FlĂ€cheninhalt A des Parallelogramms. Entnimm die Maße der Zeichnung. Ein KĂ€stchen ist 0,5 cm breit.

    Bild

    Der FlÀcheninhalt A des Parallelogramms betrÀgt

    cmÂČ
  8. 8

    Übertrage folgende Zeichnung auf ein Blatt Papier.

    ErgÀnze jeweils zu einem Winkel mit dem Scheitel S.

    Kennzeichne die Winkel jeweils eindeutig.

    1. Der Winkel soll das Maß 40° haben.

      Bild
    2. Der Winkel soll ĂŒberstumpf sein.

      Bild
  9. 9

    Ein 15 m langes Kanalrohr ist lĂ€nger als die LadeflĂ€che eines Lastwagens und ragt deshalb ĂŒber diese hinaus. Das Rohr liegt mit 80% seiner LĂ€nge auf der LadeflĂ€che auf. Berechne, wie viele Meter das Rohr ĂŒber die LadeflĂ€che hinausragt.

    m
  10. 10

    Ein Quader hat die LĂ€nge 8 cm und die Breite 4 cm. Er hat das gleiche Volumen wie ein WĂŒrfel mit der KantenlĂ€nge 4 cm. Berechne die Höhe des Quaders.

    cm
  11. 11

    Zeichne ein Rechteck mit dem FlĂ€cheninhalt 12 cmÂČ, dessen Umfang 14 cm betrĂ€gt.

  12. 12

    Bestimme die Lösungsmenge der folgenden Gleichung (G = Q\mathbb{Q}).

    -2x= -3+9

    Gib die Lösung in der folgenden Form ein: L={ }


  13. 13

    Um den tĂ€glichen Bedarf an Magnesium abzudecken, benötigt ein erwachsener Mann etwa 5 mg Magnesium pro Kilogramm Körpergewicht. Wie viele Liter des Mineralwassers „Bergquelle“ (siehe Werbeschild) mĂŒsste ein Mann mit durchschnittlichem Gewicht ungefĂ€hr trinken, um seinen Tagesbedarf an Magnesium nur auf diese Weise zu decken?

    Durchschnittliches Gewicht eines Mannes: 80 kg

    Bild

    Er mĂŒsste tĂ€glich ungefĂ€hr _______ Liter des Mineralwassers „Bergquelle“ trinken.

    L
  14. 14

    Alle Geraden schneiden sich in einem Punkt.

    Gib das Winkelmaß α an.

    Die Skizze ist nicht maßtreu.

    α = ________°

    °
  15. 15

    Liegt ein direkt proportionaler Zusammenhang vor? Kreuze an.

  16. 16

    Durch VerĂ€nderung der Lage eines Eckpunktes kann das gezeichnete FĂŒnfeck in ein achsensymmetrisches FĂŒnfeck umgewandelt werden.

    Zeichne die neue Lage des Eckpunktes und das achsensymmetrische FĂŒnfeck ein.

    Bild
  17. 17

    Das Kreisdiagramm zeigt die in einem ReisebĂŒro fĂŒr Sommer 2019 gebuchten Urlaubsziele. Kreuze die zutreffenden Aussagen an.

    Bild
  18. 18

    Löse die beiden folgenden Aufgaben

    1. Welche ist die kleinste Zahl mit 4 Stellen nach dem Komma, die gerundet 17,83 ergibt? Kreuze an.

    2. Gib die grĂ¶ĂŸte Zahl mit 4 Stellen nach dem Komma an, die gerundet 17,83 ergibt.


  19. 19

    Wird ein MusikstĂŒck oft genug verkauft, so erhalten Musiker dafĂŒr eine Auszeichnung. Die Tabelle zeigt, wie oft ein MusikstĂŒck in Deutschland bzw. in Frankreich verkauft werden muss, um in diesen LĂ€ndern eine Auszeichnung zu bekommen.

    Bild

    Jan behauptet: „In Frankreich ist es leichter, die Auszeichnung zu bekommen, weil man ein MusikstĂŒck nur 50 000 mal verkaufen muss.“ Max entgegnet: „Deutschland hat dafĂŒr aber viel mehr Einwohner.“ BegrĂŒnde anhand der Tabelle, warum es in Frankreich tatsĂ€chlich einfacher ist, die Auszeichnung zu bekommen.


Dieses Werk steht unter der freien Lizenz
CC BY-SA 4.0 → Was bedeutet das?