Definition von Nullstellen

Eine Nullstelle einer Funktion %%f%% ist der %%x%%-Wert eines Schnittpunktes vom Graphen von %%f%% mit der x-Achse.

Das sind also gerade die %%x%%-Werte, an denen %%f(x)=0%% ist.

Koordinatensystem, Parabel und Gerade mit Markierung der Nullstellen

Hier sind die Nullstelle(n) der linearen Funktion f mit %%f(x)=x+4%% und der quadratischen Funktion g mit %%g(x)=−(x−2)^2+4%% eingezeichnet.

Zur Berechnung der Nullstellen einer Funktion, brauchst du also Folgendes immer zu beachten:

Die Nullstellen einer Funktion %%f%% sind die %%x%%-Werte, für die %%f(x)=0%% wird.

Kommentieren Kommentare